Sicher ist, dass nichts sicher ist!

Das gilt auch für die Landschaftsfotografie. Leider. Denn ich war mir ziemlich sicher, dass zum Sonnenuntergang diese Wolken richtig schön rot leuchten würden.


Allerdings fand das ganze Schauspiel zu meiner Rechten statt. In dieser Richtung ist jedoch nichts was für mich fotografisch interessant wäre. Nur die Brücke und dahinter die ersten Gebäude des Industriegebietes.

Where the magic happens




Fotos habe ich trotzdem gemacht.
Wenn man schon mal da ist.
Richtig begeistert war ich jedoch nicht und dachte mir "Satz mit X, das war heut nix".
Recht demotiviert bin ich dann zu meinem Auto zurückgelaufen.






Wieder zu Hause, habe ich mir die Fotos am Rechner angeschaut. Und siehe da: Eines war doch dabei, welches Potential hatte.

Vorher / Nachher Vergleich in Lightroom
Adobe sei Dank, konnte ich aus dem Foto doch noch einige Farben herauskizzeln. Und so sieht es nicht mehr ganz so unspektakulär aus. Ideal wäre es jedoch gewesen, wenn das Licht mitgespielt hätte.

Manchmal läuft es eben so, dass man kein Glück mit dem Wetter oder Licht hat. Wenn du also das nächste mal demotiviert vom fotografieren zurückkommst, denk daran: Es geht jedem (Landschafts-) Fotografen so.
Dagegen hilft nur: Immer wieder raus gehen und fotografieren!

In diesem Sinne: Schönen Sonntag euch allen!

Beliebte Posts