Nebel

Gestern Morgen bin ich aufgestanden, hab aus dem Fenster gesehen und zu meiner Freude hatte es einen dichten Nebel. Also Frau und Kind einen Kuss aufgedrückt und raus mit der Kamera. 
Die zwei folgenden Motive hatte ich schon lange im Kopf:


Da wir am Stadtrand wohnen, muss man nicht weit laufen um auf die Felder zu gelangen. An der ersten Location angekommen hats mich erst mal kurz geschockt - am Tag zuvor war wohl der Mähdrescher da und hat die eine Hälfte des Maisfeldes abgemäht! Das ganze Motiv war dahin. Nach kurzem hin und her bin ich dann weiter gelaufen und hab doch noch einen Weg zwischen zwei Maisfeldern gefunden, der dann schön im Nebel verschwindet.


Das zweite Foto ist eine Allee aus Apfelbäumen, auch hier verschwinden die Bäume nach einigen Metern schön im Nebel.

Hoffe ihr hattet einen guten Start in die neue Woche!
Die Tage folgen dann noch ein paar Nebelfotos.


Beliebte Posts